Neue Verkaufsprovisorien aufgrund der Generalsanierung Südtrakt.

Neue Verkaufsprovisorien aufgrund der Generalsanierung Südtrakt.
5 mars 2020, Martin Riesen

Neue Verkaufsprovisorien aufgrund der Totalsanierung Südtrakt.

Gut zwanzig Monate nach dem Start der Sanierungsarbeiten erfolgt Anfang April 2020 die Schliessung des Südtrakts. Die anstehende Generalsanierung betrifft alle vier Untergeschosse sowie das Dach und die Fassade. Davon sind zahlreiche im Gebäude untergebrachte Mieter betroffen. In den vergangenen Monaten wurden umfangreiche Vorkehrungen getroffen, um der Kundschaft auf provisorischen Flächen weiterhin verschiedene Dienstleistungs-, Shopping- und Gastronomiedienstleistungen anbieten zu können.

Bahnhof Apotheke und Confiserie Sprüngli in der Wannerhalle.

Zwischen dem SBB Reisezentrum und dem Treffpunkt wurde ein Provisorium für die Amavita Bahnhof Apotheke gebaut. Die Eröffnung erfolgte Anfang März. Nur wenige Meter entfernt hat die Confiserie Sprüngli ihren Betrieb in einem gläsernen Verkaufsprovisorium aufgenommen.

Noch in vollem Gang sind die Arbeiten zur Fertigstellung der neuen unterirdischen Produktionsküche der Candrian Catering AG. Spätestens ab Ende März wird das Unternehmen seine Restaurants und Take-Aways im Zürich HB neu von hier aus beliefern.

Von den Bauarbeiten betroffen ist auch die Arztpraxis «Permanence». Sie wird am 1. April im Provisorium im benachbarten Gebäude neue Räumlichkeiten beziehen. Der Zugang zur «Permanence» wird nur noch von der Querhalle her, beim Restaurant Sora Sushi, möglich sein.

Südtrakt-Gebäude wird Baustelle.

Parallel zur Erstellung der Provisorien laufen die Vorbereitungsarbeiten zur Schliessung des gesamten Südtrakts. Neben den Bauprovisorien werden Fassadengerüste sowie ein Notdach errichtet. Auf der Seite Bahnhofplatz befindet sich ein Bauinstallationsplatz, auf dem ein weiterer Baukran aufgebaut wird.

Anfang April starten die Rückbauarbeiten der gebäudetechnischen Anlagen im Südtrakt. Zum Schutz der historischen Bausubstanz werden sind zahlreiche Vorsichtsmassnahmen nötig. Die Wiedereröffnung des Südtrakts ist für Sommer 2023 geplant.

 

Partager l’article

interviewt von

Martin Riesen
Martin Riesen
Martin Riesen travaille depuis 2012 à CFF Immobilier comme chef de projet général Assainissement général de l’aile Sud de la gare centrale de Zurich. En sa qualité d’économiste d’entreprise ayant une formation de base dans la construction, titulaire d’un diplôme fédéral de gérant d’immeuble, il dispose d’une longue expérience pratique de la gestion de projets complexes d’envergures diverses.
Profil de l'auteur
Profil de l'auteur

Commentaires

Veuillez saisir un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués par un *.
Les champs «E-mail» et «Confirmer e-mail» doivent être identiques.
Champs obligatoires*